Renovation | Sanierung | Umbau

Stadtmähle und Pfarrhaus Willisau

Stadtmuehle

Historische und neuzeitliche Bauten optimal verbinden verlangt einen subtilen Umgang mit allen Ressourcen.

 
Stadtmuehle
Stadtmühle und Pfarrhaus befinden sich an der Müligass. Diese wurde beim Stadtbrand von 1704 verschont und gehört somit zum ältesten Teil des Städtchens Willisau.
Die erste Anlage der Stadtmühle muss an dieser Stelle mit der Gründung der Stadt entstanden sein. Das damals genutzte Wasserrad ist noch immer eingebaut. 1999 ging die Stadtmühle in den Besitz der Albert Köchlin Stiftung über. Die restaurierte und umgebaute Stadtmähle ist heute eine neue Drehscheibe für Kultur.
Die Brandmauern des Pfarrhauses mit Staffelgiebel stammen aus gotischer Zeit, der Bau selber ist barock. Er wurde vermutlich in der Mitte des 18. Jahrhunderts von einem Baumeister geschaffen, Bauakten fehlen.

Bauherrschaft Stadtmühle:
- Albert Köchlin Stiftung AKS, 6003 Luzern

Architekt:
- CAS Chappuis Aregger Solär AG, 6130 Willisau

Bauherrschaft Pfarrhaus:
- Katholische Kirchgemeinde Willisau, 6130 Willisau

Architekten:
- BAUREAG Architektengruppe AG, 6130 Willisau
- Wey Architekten AG, 6210 Sursee

Projektumfang T&P Troxler&Partner AG

- Gesamtengineering Heizung, Lüftung, Klima, Sanitär, Elektro
- Medienkoordination





Stadtmuehle
  Stadtmuehle